MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

MEHR_PLATZ II

MEHR_PLATZ II

Little Black Fish Collective feldfünf Berlin / 2022

SpielerInnen: Aysuda Beegle, Lina Bischoff, Lara Jakubcyk, Rozhina Rastgoo, Josephine Schmoldt, Chiara Di Silvestro, Helen Yara Tehrani, Ioana Urda, Monika v. Wegerer, Kourosh Mostoufi und Mohamed Yassin “Mo” Boussabah.

Künstlerische Leitung/Regie: Mehdi Moinzadeh, Leonard Beck; Dramaturgie: Katja Lehmann Bühne & Kostüme: Amandine Monsterlet; Choreographie: Lina Bischoff, Kourosh Mostoufi; Musik: Louisa Beck; Regieassistenz: Margarete Rosenbohm; Kostümhospitanz: Teodora Cirovic; Produktionsleitung: Christine Elbel; Technik/Video: Armin Andor, Till Caspar Juon; Grafik: Carolin Ludwig.

Die Deutschen
Europa - WTF

Das Theaterprojekt MEHR_PLATZ interveniert in die Rede vom Problemkiez Mehringplatz – indem es die überfällige postmigrantische Lücke besetzt und ein performativ-theatrales Statement setzt, mit der Bestrebung die vernachlässigte Perspektive der Migration in einer Gegend mit Migrationsvordergrund sichtbar zu machen, temporär die Lebensqualität im Kiez zu verbessern – und die Außenwahrnehmung zu stärken, indem sie den Kiez als kulturwürdig erklärt. Das Little Black Fish Collective (LBFC) erarbeitete mit einem generationsübergreifenden, diversen und inklusiven Ensemble, bestehend aus Profis und Laien eine Inszenierung, deren Ziel es ist, mit künstlerischen Mitteln die Lebensrealitäten, Erfahrungen, Wünsche und Visionen der AnwohnerInnen des Mehringplatzes aufzuzeigen und für das Publikum erfahrbar zu machen. Als Textgrundlage dienten ausgesuchte Gedichte aus dem Lyrikband „Ich wollte bleiben.Ich ging” von Geflüchteten aus „The Poetry Project“ und Monologe aus dem Stück „Europa verteidigen“ von Konstantin Küspert. Das Projekt wurde erstmalig im Herbst 2021 als Open-Air-Veranstaltung auf dem Mehringplatz gezeigt und wurde in einer weiterentwickelten Version im Mai 2022 im feldfünf zur Aufführung gebracht.

MEHR_PLATZ ist eine Produktion des Little Black Fish Collective. Das Format ist gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR. In Kooperation mit dem Kostümkollektiv e.V.. Mit freundlicher Unterstützung von Kreuzberg hilft e.V. und Media Bricks.